Wer ist David Keller?

Ich bin der Sänger, Bassist und Saxophonist von The Corner.

Der Anfang

Meine ganze Familie ist sehr musikalisch, somit ist die Musik seit jeher ein fester Bestandteil meines Lebens. Schon als Dreijähriger brachte ich meine Eltern durch pausenloses Singen fast zur Verzweiflung. Seit dem Kindergarten nehme ich wöchentlichen Instrumentalunterricht. Anfänglich war es die Blockflöte, doch mit 9 Jahren entschied ich mich, auf Altsaxophon umzusteigen. Ich spielte viel Jazz, aber auch einige Klassiker aus anderen Gebieten, wie zum Beispiel „21 Guns“ von Green Day oder „Jubel“ von Klingande. Da in meinem Elternhaus extrem viele Instrumente herumstehen, griff ich mir das nächste interessante Instrument, nämlich das Piano und ich experimentierte darauf. Seit der Gründung von The Corner spiele ich ausserdem E-Bass. Es war schnell klar, dass wir einen Bassisten brauchten, und da mein Vater auch Bassist ist, war es nahe liegend, dass ich ein weiteres Instrument dazu lernen würde. Vom E-Bass fand ich dann auch den Weg zur klassischen Gitarre. Heute spiele ich alle diese Instrumente. Schon als kleiner Junge wurde ich von meinen Eltern stark beeinflusst, was meinen Musikgeschmack angeht. Meine Mutter ist ein Beatles Fan, mein Vater hat Jazz studiert.

Meine Vorbilder

Zu meinen grössten Vorbildern gehören Paul McCartney, Sting und Stan Getz. Ich träumte schon immer von einer eigenen Band und bin daher unglaublich stolz auf das, was wir bereits erreicht haben.

So, das ist alles, was du über mich wissen musst. Aber ich bin ja nicht der einzige in unserer Band!

Klicke hier, für mehr Informationen über Arno Covas.
Und hier, für mehr Informationen über Jan Vornholt.